Was Banken über Sie wissen

Share
Tweet
Share

Wenn Sie mit Banken und anderen Finanzinstituten interagieren, hinterlassen Sie digitale Spuren, meistens ohne es zu merken.

Wie so vieles im Internet mag diese Spur unsichtbar und bedeutungslos erscheinen, doch für die Banken ist sie wie ein Bücherregal voller Informationen, die genutzt werden können, um Ihre Kreditwürdigkeit zu bewerten und Entscheidungen über Ihre finanzielle Zukunft zu treffen.

In diesem Artikel erklären wir, welche Informationen Banken über Sie sammeln und wie diese Daten zur Berechnung Ihrer Kreditwürdigkeit verwendet werden.

Welche Informationen sammeln die Banken über Sie?

Banken sammeln eine Vielzahl von Daten und Informationen über Sie, um basierend darauf Ihre Kreditwürdigkeit einzuschätzen.

Dazu gehören unter anderem:

  • Persönliche Daten: Zum Beispiel Ihr Name, Ihre Adresse, Telefonnummer, und andere identifizierende Informationen.

  • Finanzielle Informationen: Banken sammeln Angaben zu Ihrem Einkommen, Ihrer Beschäftigung, Schulden und Vermögenswerten, um Ihre Fähigkeit zur Rückzahlung von Krediten zu bewerten.

  • Zahlungshistorie: Ihre Zahlungshistorie bei früheren Krediten, Schulden und Kreditkarten. Die Banken überprüfen, ob Sie Ihre Rechnungen pünktlich bezahlen und ob Sie in der Vergangenheit Zahlungsprobleme hatten.

  • Kreditverwendung: Wie Sie Ihre Kreditkarten und andere Kreditprodukte nutzen. Banken betrachten, wie Sie Ihre Kredite ausschöpfen, also das Verhältnis zwischen Ihrem gesamten verfügbaren Kredit und dem, was Sie tatsächlich verwenden.

Warum sammeln Banken Ihre Informationen?

Kurz gesagt: Die von Banken gesammelten Informationen dienen der Berechnung Ihrer Kreditwürdigkeit (auch bekannt Kreditscore).

Ihre Kreditwürdigkeit ist entscheidend, wenn Sie einen Kredit aufnehmen, eine Wohnung mieten, eine Kreditkarte beantragen oder andere finanzielle Transaktionen tätigen.

Wenn Sie beispielsweise einen Kredit beantragen, prüft die Bank Ihre Kreditwürdigkeit, um einzuschätzen, wie wahrscheinlich es ist, dass Sie den Kredit fristgerecht zurückzahlen können. Eine schlechte Kreditwürdigkeit bedeutet, dass es schwieriger für Sie wird, einen Kredit zu guten Konditionen zu erhalten.

Ihre Kreditwürdigkeit wird anhand Ihrer Zahlungshistorie, eventueller verspäteter Zahlungen oder Inkassoforderungen, Ihrer Kreditausnutzungsrate, dem Alter Ihrer Kreditkonten und neuen Kreditanfragen bewertet.

All diese Faktoren werden gewichtet, um Ihre insgesamte Kreditwürdigkeit zu berechnen.

Ihre Zahlungshistorie und Kreditausnutzungsrate haben dabei in der Regel den größten Einfluss auf Ihre Kreditbewertung.

So behalten Sie den Überblick über Ihre Kreditwürdigkeit

Es ist wichtig, Ihre Kreditberichte und Bankdaten genau im Auge zu behalten.

Überprüfen Sie diese regelmäßig, um sicherzustellen, dass die gesammelten Informationen auch wirklich korrekt sind und Ihre Kreditbewertung nicht durch ungenaue Daten negativ beeinflusst wird.

Hier sind einige Schritte, die Sie unternehmen können, um Ihre Kreditberichte und Bankdaten besser im Blick zu behalten:

  • Fordern Sie eine Kopie Ihres Kreditberichts an: Wie oft Sie dies tun können, wie lange Sie Ihre Kreditbewertung einsehen können und ob dies kostenpflichtig ist, hängt von der jeweiligen Kreditauskunftei ab. Erhalten und überprüfen Sie Ihren Kreditbericht (z.B. bei dem KSV), um sicherzustellen, dass alle Informationen korrekt sind.

  • Überwachen Sie Ihre Kreditbewertung: Es gibt mehrere Dienste, die eine Überwachung Ihrer Kreditwürdigkeit anbieten und Sie benachrichtigen, wenn sich Änderungen in Ihrem Kreditbericht ergeben. Dies kann Ihnen helfen, potenzielle Probleme frühzeitig zu erkennen.

  • Überprüfen Sie Ihre Kontoauszüge: Gehen Sie Ihre Kontoauszüge regelmäßig durch, um sicherzustellen, dass alle Transaktionen korrekt sind und keine unerwarteten Gebühren oder Aktivitäten aufgetreten sind.

  • Kontaktieren Sie die Kreditauskunfteien bei Ungenauigkeiten: Wenn Sie Ungenauigkeiten in Ihrem Kreditbericht oder Ihren Bankdaten feststellen, sollten Sie sofort die entsprechenden Institutionen kontaktieren, um die Informationen korrigieren zu lassen.

Die regelmäßige Überwachung Ihrer Kreditberichte und Bankdaten sind wichtige Schritte, um sicherzustellen, dass Ihre Kreditwürdigkeit korrekt ist und Sie Zugang zu den besten Kreditkonditionen erhalten.

Indem Sie sich bewusst machen, welche Informationen Banken über Sie sammeln und wie diese verwendet werden, können Sie die Kontrolle über Ihre Finanzen übernehmen und Ihre finanzielle Gesundheit verbessern.

Jedes Mal, wenn Sie einen finanziellen Schritt unternehmen, der eine Bank involviert, wird diese Ihre Kreditwürdigkeit und verschiedene Informationen über Sie überprüfen. Stellen Sie daher immer sicher, dass Sie Ihre eigenen Informationen kennen, bevor Sie die Bank kontaktieren und eine größere finanzielle Entscheidung treffen.

Autor:
Emil Kjær
Emil Kjær
General Manager

Emil nutzt sein Fachwissen, um im Finanzsektor etwas zu bewirken. Der Absolvent der Süddänischen Universität (SDU) ist seit 2013 Geschäftsführer bei Intelligent Banker und hilft mehr als 500 000 Nutzern aus aller Welt bei ihren finanziellen Bedürfnissen.

Verwandte Artikel

21. Juni 2024
Geld sparen leicht gemacht - mit der 30-Tage-Challenge
Entdecken Sie die 30-Tage-Challenge! Trennen Sie sich von nur einer Sache am Tag, um effektiv zu sparen und Ihre finanzielle Situation nachhaltig zu verbessern.
Mehr lesen
7. Juni 2024
Onlinekredite: Tipps und Tricks von Moneezys Nutzern
Lernen Sie über Onlinekredite durch die Erfahrungen anderer! 7 praktische Tipps von Nutzern, die ihre Kredite erfolgreich durch Moneezy gefunden haben.
Mehr lesen
2. Oktober 2023
Arten von Finanzinstituten
Erfahren Sie mehr über verschiedene Arten von Finanzinstituten und ihre spezifischen Funktionen. Entdecken Sie Bankinstitute, Nichtbankinstitute und mehr.
Mehr lesen
Copyright © 2024 Moneezy - All Rights Reserved