Onlinekredite: Tipps und Tricks von Moneezys Nutzern

Inhaltsverzeichnis

Share
Tweet
Share

Welche Erfahrungen haben Sie mit Online-Krediten gemacht, und welche Tipps können Sie anderen dazu geben?

Diese Frage haben wir einigen unserer Nutzer hier bei Moneezy gestellt und das Ergebnis ist eine Liste mit den besten Tipps und Tricks um sicher und erfolgreich Online-Kredite aufzunehmen.

Stehen Sie kurz davor, Ihre ersten Schritte auf dem Online-Kreditmarkt zu machen? Oder möchten Sie mehr über Finanzen, Kreditscores, Budgetierung und mehr erfahren? Dann lesen Sie weiter, um Tipps und Tricks von anderen Österreichern zu erhalten, die genau in Ihrer Situation waren.

1. Bedürfnisse vs. Wünsche

Eines der ersten Dinge, die ich gerne gewusst hätte, ist, wie wichtig es ist, zwischen meinen Bedürfnissen und meinen Wünschen zu unterscheiden. Mir wurde klar, dass ich mich bei der Aufnahme eines Kredits nicht von meinen Wünschen leiten lassen sollte. Ein Kredit sollte ein echtes Bedürfnis in meinem Leben erfüllen.

Christine, 27 - Graz

Bevor Sie überhaupt den Online-Kreditprozess, ist es wichtig, zwischen Bedürfnissen und Wünschen zu unterscheiden. Bei Krediten kann es schnell teuer werden, wenn man sich von Wünschen leiten lässt. Es ist verlockend, spontan zu handeln, ohne über potentielle Auswirkungen auf unsere Finanzen nachzudenken.

Im Gegensatz dazu ist ein Bedürfnis wichtiger zu erfüllen.

Wenn es etwas in Ihrem Leben gibt, das Sie sich wünschen, sollten Sie wie Annika sich selbst die Frage stellen, ob es ein wichtiges Bedürfnis ist, das erfüllt werden muss, oder eher ein Wunsch, auf den Sie verzichten können.

Wenn Sie zum Beispiel mit Ihren Freunden in den Skiurlaub fahren möchten, jedoch nicht die finanziellen Mittel dazu haben, fragen Sie sich, ob der Urlaub wirklich ein Bedürfnis ist oder doch eher ein Wunsch, auf den Sie auch verzichten können.

2. Recherche, Recherche und mehr Recherche

Bevor ich meinen Kredit beantragt habe, verbrachte ich viel Zeit damit, verschiedene Arten von Krediten, Anbietern, Zinssätzen und Bedingungen zu recherchieren, u.a. mit der Hilfe von Moneezy. Mir wurde schnell klar, dass nicht alle Kredite gleichermaßen für mich geeignet waren und dass einige deutlich teurer sein würden als andere.

Mike, 31 - Innsbruck

Denken Sie bei Krediten wie bei Flugtickets und Hotels; Sie würden niemals das Erstbeste kaufen, ohne zu vergleichen und sich unterschiedliche Angebote anzusehen.

Mit Online-Krediten ist es genauso.

Tun Sie sich, wie Daniel, den Gefallen und recherchieren Sie, bevor Sie einen Online-Kredit beantragen. Informieren Sie sich über den effektiven Jahreszins, die Kreditwürdigkeit und die verschiedenen Regeln, die die Anbieter verpflichtet sind einzuhalten. So können Sie viel Geld sparen und haben zudem die Gewissheit, dass Sie sich ausreichend mit Online-Krediten auskennen.

Hier bei Moneezy können Sie sich schnell und einfach einen Überblick über die verschiedenen Kreditanbieter verschaffen.

Ein zusätzlicher Tipp ist es, den gleichen Kredit mit der gleichen Laufzeit bei mehreren Anbietern anzufragen. So können Sie direkt die Kreditverträge, die Ihnen die Anbieter schicken, vergleichen und den günstigsten unterschreiben.

3. Lesen Sie immer das Kleingedruckte

Lesen Sie immer, immer, immer das Kleingedruckte in Ihrem Kreditvertrag! Ich habe gelernt, besonders auf den Effektivzins, den Tilgungsplan und darauf zu achten, ob ich ein Bußgeld zahlen muss, wenn ich zu spät zahle.

Felix, 24 - Wien

Wenn Sie ein Kreditangebot von einem oder mehreren Kreditgebern erhalten, liegt diesem auch ein Kreditvertrag bei. Lesen Sie ihn sorgfältig durch und achten Sie besonders auf die Punkte, die Niklas erwähnt.

Der effektive Jahreszins gibt an, wie viel Sie für den Kredit zahlen müssen. Multiplizieren Sie den Prozentsatz mit Ihrem Kreditbetrag, um die jährlichen Kosten für den Online-Kredit zu ermitteln. Streben Sie nach Krediten mit einem möglichst niedrigen effektiven Jahreszins.

Der Tilgungsplan wird auch als Laufzeit des Kredits bezeichnet. Sie wählen die Laufzeit selbst, und im Tilgungsplan können Sie sehen, wie viel Sie jeden Monat zahlen müssen. Achten Sie darauf, ob und wie viele Gebühren mit jeder Zahlung verbunden sind.

Schließlich sollten Sie, wie Niklas, herausfinden, ob Sie bei verspäteter Zahlung ein Bußgeld zahlen müssen und ob es möglich ist, den Kredit vorzeitig zurückzuzahlen. Beides ist im Kreditvertrag festgelegt.

4. Kennen Sie Ihre Kreditwürdigkeit

Als ich einen Kredit beantragen wollte, fand ich schnell heraus, wie sehr meine Kreditwürdifkeit meine Möglichkeiten beeinflusst, einen günstigen Kredit angeboten zu bekommen. Vor dem Bewerbungsprozess arbeitete ich deshalb daran meinen KSV-Wert zu verbessern, um bessere Darlehensangebote zu erhalten.

Christina, 38 - Salzburg

Alle Kreditgeber - ob online oder in der Bank - führen eine Bonitätsprüfung durch, wenn Sie einen Kreditantrag stellen.

Bei der Bonitütsprüfung wird Ihre Kreditwürdigkeit (meistens via des KSV-Werts) geprüft, die einen Hinweis darauf gibt, wie gesund Ihre Finanzen sind. Das bedeutet, es wird geprüft, wie hoch Ihr Einkommen ist, ob Sie Schulden haben, wie Sie frühere Schulden abbezahlt haben usw.

Wenn Sie eine schlechte Kreditwürdigkeit haben, wird der Kreditgeber Ihren Kreditantrag entweder ablehnen oder Ihnen einen teureren Kredit mit einem höheren effektiven Jahreszins anbieten, da Sie ein höheres Risiko darstellen. Es ist daher wirtschaftlich nachteilig für Sie, einen Kredit zu beantragen, wenn Sie einen schlechten Kreditscore haben.

Sie verbessern Ihre Kreditwürdigkeit, indem Sie eine gesunde finanzielle Situation aufrechterhalten. Geben Sie nicht mehr Geld aus, als Sie haben, beantragen Sie nur realistische Kreditbeträge, damit Sie nicht zu viele abgelehnte Anträge erhalten, und bauen Sie sich eine gute Kredithistorie auf.

Lesen Sie hier mehr darüber, wie Sie Ihre Kreditwürdigkeit verbessern können.

5. Ist ein Budget wirklich so wichtig?

Ich habe auf die harte Tour gelernt, dass es wichtig ist, einen soliden Plan für die Rückzahlung des Kredits zu haben. Erstellen Sie ein Budget, das sowohl die monatlichen Raten als auch alle Ihre anderen Ausgaben berücksichtigt. Sie sollten in der Lage sein, den Kredit jeden Monat zurückzuzahlen, ohne Ihre Finanzen zu ruinieren.

Marcel, 27 - Klagenfurt

Ein Budget ist das A und O für eine gute Kreditvergabe. Es ist der entscheidende Faktor dafür, ob Sie während der gesamten Laufzeit des Kredits finanziellen Spielraum haben oder ob Sie überwältigt werden und in Rückzahlungsprobleme geraten.

Sie erstellen ein gutes Budget, indem Sie Ihre festen monatlichen Einnahmen und Ausgaben kennen. Daraus können Sie Ihren monatlich verfügbaren Betrag berechnen. Dabei handelt es sich um das Geld, das Ihnen jeden Monat zur Verfügung steht und das Sie zur Rückzahlung von Krediten, zum Sparen und zur Deckung unvorhergesehener Ausgaben verwenden können.

Anhand des monatlich verfügbaren Betrags sollten Sie die Kreditlaufzeit berechnen. Wenn Sie sich für einen Kreditbetrag entschieden haben, müssen Sie festlegen, über welchen Zeitraum das Kredit laufen soll.

Wenn Sie sich für eine lange Laufzeit mit einem niedrigen Kreditbetrag entscheiden, ist die monatliche Ratenhöhe zwar geringer, aber der Gesamtrückzahlungsbetrag wird höher, da Sie über mehrere Monate Zinsen und Gebühren für den Kredit zahlen.

Entscheiden Sie sich dagegen für eine kurze Laufzeit mit einem niedrigen Kreditbetrag, ist die monatliche Rückzahlungssumme zwar höher, aber es minimiert den Gesamtpreis, den Sie für das Darlehen zahlen müssen.

Indem Sie ein Budget erstellen, bevor Sie einen Antrag stellen, finden Sie heraus, wie viel Geld Sie jeden Monat zurückzahlen können und können entsprechend die Laufzeit des Kredits berechnen.

6. Notfonds für Notfälle

Ein Notfallfonds ist wirklich etwas, von dem ich nicht dachte, dass es so wichtig ist, bis ich mitten in der Rückzahlung meines Kredites stand. Ich hatte eine unerwartete Ausgabe, die fast meinen gesamten Tilgungsplan durcheinander gebracht hätte. Daher ist ein Notfonds wirklich gut zu haben.

Stefanie, 29 - Linz

Ein Notfonds ist ein zusätzliches Konto oder ein festgelegter Mindestbetrag, der immer auf Ihrem Sparkonto sein sollte. Es ist eine „heilige“ Summe, die Sie wirklich nur in Notfällen verwenden dürfen, wenn plötzlich unerwartete Ausgaben auftreten, die ein akutes Bedürfnis decken müssen.

Mit anderen Worten; der Notfonds ist nicht dafür da, um ein neues Paar Sneaker oder ein Partywochenende zu finanzieren.

Wenn Sie keinen Notfonds haben, ist es wesentlich riskanter, Geld zu leihen, da Sie während des gesamten Kreditprozesses jeden Monat in der Lage sein müssen, den Kredit zurückzuzahlen. Sollte also plötzlich Ihr Fahrrad gestohlen werden und Sie ein neues benötigen, um zur Arbeit oder zur Schule zu gelangen, kann dies Ihre Finanzen – und damit Ihre Rückzahlung – durcheinander bringen.

Um dies zu vermeiden, sollten Sie den Aufbau eines Notfonds in Ihr Budget einplanen. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Finanzen nicht bis zum Äußersten belasten und gleichzeitig eine größere finanzielle Sicherheit aufbauen, die Ihnen später zugutekommen wird.

7. Kommunikation mit Ihren Kreditgeber

Kommunikation ist das A und O, wenn es um Ihren Kreditgeber geht! Sprechen Sie mit ihnen, wenn Sie auf Probleme stoßen, die Ihre monatlichen Raten beeinflussen, und finden Sie gemeinsam eine Lösung. Stecken Sie den Kopf nicht in den Sand, dann vermeiden Sie einen unangenehmen Kreditprozess.

Janina, 25 - Wien

Wenn es während der Laufzeit Ihres Kredites zu Schwierigkeiten bei der Rückzahlung kommt oder Sie den Kredit vor oder nach dem vereinbarten Datum zurückzahlen möchten, sollten Sie immer Ihren Kreditgeber kontaktieren.

Wie Jessica sagt, ist Kommunikation das A und O, und es wird Ihnen nie helfen, das Gespräch mit Ihrem Anbieter zu vermeiden. Sie sind da, um einen guten Kreditprozess zu gewährleisten, und es gibt nur wenige Fälle, in denen sie Ihnen keine Hilfe anbieten, wenn Sie währenddessen in finanzielle Schwierigkeiten geraten.

Läuft Ihr Kreditprozess reibungslos und besteht kein Bedarf an Kontakt, weder von Ihrer noch von der Seite des Anbieters, gibt es natürlich keinen Grund, sich an sie zu wenden.

Fazit

In diesem Artikel haben Sie sieben gute Ratschläge von einer Reihe von Österreichern erhalten, die online Geld geliehen haben und dabei Moneezy's Vergleichsdienst genutzt haben.

Fühlen Sie sich nun besser gewappnet, um in den Online-Kreditmarkt einzusteigen? Dann starten Sie hier:

Autor:
Emil Kjær
Emil Kjær
General Manager

Emil nutzt sein Fachwissen, um im Finanzsektor etwas zu bewirken. Der Absolvent der Süddänischen Universität (SDU) ist seit 2013 Geschäftsführer bei Intelligent Banker und hilft mehr als 500 000 Nutzern aus aller Welt bei ihren finanziellen Bedürfnissen.

Verwandte Artikel

1. Jänner 2024
Budgetieren wie ein Profi: 5 Modelle für deine persönliche Finanzplanung
Sparen leicht gemacht: Erfahren Sie, wie Sie Ihre Finanzen in den Griff bekommen können mit unserem Guide über die fünf effektivsten Budgetierungsmethoden.
Mehr lesen
30. Oktober 2023
Was ist ein Kreditscore?
Erfahren Sie, was ein Kreditscore ist und wie er Ihre Finanzen beeinflusst. Lernen Sie, wie Sie Ihren Kreditscore verbessern und Ihre Chancen optimieren können.
Mehr lesen
31. Juli 2023
Das österreichische Steuersystem – einfach erklärt
Das österreichische Steuersystem verleitet schnell dazu den Überblick zu verlieren. Deshalb haben wir es hier einfach und übersichtlich für Sie zusammengefasst.
Mehr lesen
Copyright © 2024 Moneezy - All Rights Reserved